ZÄMM 2021 ABGESAGT

Schwerzen Herzens und mit großem Bedauern hat sich das Kernteam gemeinsam mit der Landesleitung dazu entschieden das ZÄMM 2021 abzusagen. Dieses Vorhaben eines Vorarlberger Landeslagers wurde transparent gestartet und soll auch transparent enden, daher möchten wir gerne unten anstehend unsere Argumentation offenlegen.

Planungsunsicherheit

Auch wenn uns dieser Schritt sehr schmerzt, sind wir überzeugt, für die Pfadigruppen die richtige Entscheidung getroffen zu haben, eine definitive Zusage fürs ZÄMM ist heute nicht möglich und somit ist eine Planungssicherheit nicht greifbar. Mit dem Start der Heimstunden Ende März ist ein erster Schritt Richtung Pfadfinderei gesetzt. 

Mit der Entscheidung jetzt schon das Lager abzusagen möchten wir allen Gruppen auch die Möglichkeit einräumen ein Sommerlager zu planen das der jeweiligen Gruppe und Stufe auch entspricht. Sei es aus der Sicht von Leiter*innen und Kindern/Jugendlichen die sich gegenseitig neu kennenlernen oder auch die Chance auf ein möglichst normales Sommerlager in kleiner und entspannter Runde.

Von einem Großlager und dessen Möglichkeiten sind wir noch weit entfernt.

pfadfinderischer gedanke

Unser weit gestecktes Ziel ein Sommerlager von uns und für uns zu erleben, ist auch heuer aufgrund der Corona-Situation nicht erreichbar. Bei allem Bemühen und Wollen ist es aktuell einfach Unmöglich ein lässiges und pfadfinderisches Zämm abzuhalten. Die Abstands- und Hygienemaßnahmen lassen uns keinen Spielraum ein Lagerleben in gewünschter Manier, auch nicht in einer abgespeckten Version erlebbar zu machen.

Wir wollen auf keinen Fall die Gesundheit anderer aufs Spiel setzen. Wenn wir etwas bei den Pfadis gelernt haben, dann ist es zu überlegen, entscheiden und danach zu handeln. Wir haben gut überlegt, wir haben bisher immer gut Entschieden und auch richtig gehandelt, aber ein Vorarlberger Landeslager mit Abstand und Maske ist nicht im Sinne eines Pfadfinderlagers.

Vision endet nicht

Wir haben sehr viele positive Erfahrungen gemacht, viel Zuspruch und Unterstützung erhalten und werden die ausgearbeiteten Ideen und Visionen gut festhalten. Wenn die Pandemie vorbei ist, ist es auch wieder möglich das erste Vorarlberger Landeslager mit vereinten Kräften nochmals anzugehen. Es würde uns sehr freuen, wenn wir dann wieder auf euer aller Hilfe zählen dürfen!

Das erste Vorarlberger Landeslager kommen! Davon sind wir alle überzeugt! 

vielen dank an alle mitwirkenden!

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Bedanken – allen Beteiligten, allen Unterstützern, allen die uns auf dem bisherigen Weg begleitet haben

Ob Präsidium und Landesverband, ob Mitwirkende aus den Gruppen im Kernteam oder in der erweiterten Organisation. Auch in Feldkirch wurden wir sehr herzlich empfangen, eine ganze Stadt hat sich uns angeboten, die Nachbarn haben sich unsere Anliegen angehört und wir konnten gemeinsam für alle eine Lösung finden, dank den vielen tollen und netten Begegnungen mit den Abteilungen und vielen motivierten Mitarbeiterinnen der Stadt Feldkirch die uns wirklich mit all ihren Erfahrungen und Ratschlägen gut zur Seite standen.

Aber natürlich auch viele Stellen im Land Vorarlberg die uns in Zeiten von Corona immer wieder Mut zugesprochen haben! Wie ihr aus den Worten hören könnt, hat das Zämm seinem Namen große Ehre gemacht. Gemeinsam wurde viel diskutiert, gearbeitet und bewegt, das gemeinsame Ziel hat die Gruppen und Leiterinnen geeint und es konnte gemeinsam an etwas genialem gearbeitet und an etwas großes geglaubt werden. Das Zämm ist schon Wahrheit geworden und findet doch eigentlich schon Tag täglich statt. Getreu den Werten unsers Pfadigründers haben wirklich ganz viele schier unglaubliches geleistet.

D-A-N-K-E, Danke Danke Danke!

Für offene Fragen und euer Feedback sind wir weiterhin unter 2021@zämm.at für euch erreichbar.

Absageschreiben als PDF zum Download

ZÄMM.AT AM ZÄMM